Individuelle Beratung.

Mehr Information …

 
 

Verkehrsbeschränkungen für Tirol (Stand 15.03.2020)

Nach vielen Gerüchten und Hinweisen ist es nunmehr so weit. Landeshauptmann Günther Platter hat soeben via Pressekonferenz mitgeteilt, dass mit heutigem Tage Verkehrsbeschränkungen für die Tiroler Bevölkerung gelten. Damit werden die behördlichen Maßnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus (SARS-CoV-2 oder Covid-19) intensiviert.

Das bedeutet zusammengefasst:

  • Sämtliche Personen, die nicht in Tirol wohnen, haben das Land zu verlassen.
  • Personen, die hier wohnen oder arbeiten, dürfen selbstverständlich heimkehren.
  • Letztlich darf man die eigene Wohnung nur verlassen, um
    •       arbeiten zu gehen
    •       einen Arzt aufzusuchen und
    •       sich zu versorgen (Lebensmitteleinkauf, Gang zur Apotheke oder zum Geldautomat, Besuch bei Alten, Kranken oder Menschen mit Einschränkungen in ihrem jeweiligen privaten Bereich)

Für Verstöße gegen diese Vorgaben ist eine Geldstrafe von bis zu € 1.450,00 vorgesehen.

Gerne berät Sie Rechtsanwalt Dr. Jakob Margreiter in allen Angelegenheiten, die durch den Ausbruch des Coronavirus einen Einfluss auf Sie haben und Sie in Ihrem Leben einschränken.

Kontakt unter kanzlei))This is for spamprotection, please remove!((@))This is for spamprotection, please remove!((margreiter.tirol

 

Update (15.03.2020)

Alle Bezirkshauptmannschaften und der Stadtmagistrat Innsbruck haben Verordnungen im Sinne des Epidemiegesetzes 1950 erlassen, deren Ziel es ist, die Bevölkerung zu schützen und die Weiterverbreitung des Coronavirus zu verhindern.

Die Verordnung der Bezirkshauptmannschaft Innsbruck.